Die Besten Zitate von Arthur Schopenhauer

„Die Tendenz der spartanischen Gesetze und Erziehung war, aus den Bürgern reißende Tiere zu machen.“
Arthur Schopenhauer Zitat
„Wenn der Normalmensch aus ⅔ Wille und ⅓ Intellekt besteht; so hat hingegen das Genie ⅔ Intellekt und ⅓ Wille.“
Arthur Schopenhauer Zitat
„Zwischen dem Genie und dem Wahnsinnigen ist die Ähnlichkeit, dass sie in einer andern Welt leben, als die für alle vorhandene.“
Arthur Schopenhauer Zitat
„Für das praktische Leben ist das Genie so brauchbar, wie ein Stern-Teleskop im Theater.“
Arthur Schopenhauer Zitat
„Wirklich ist jedes Kind gewissermaßen ein Genie, und jedes Genie gewissermaßen ein Kind.“
Arthur Schopenhauer Zitat
„Es gibt auf der Welt nur ein lügenhaftes Wesen: es ist der Mensch. Jedes andere ist wahr und aufrichtig, indem es sich unverhohlen gibt als das, was es ist, und sich äußert, wie es sich fühlt.“
Arthur Schopenhauer Zitat
„Der Charakter ist die empirisch erkannte, beharrliche und unveränderliche Beschaffenheit eines individuellen Willens.“
Arthur Schopenhauer Zitat
„Freunde in der Not wären selten? – Im Gegenteil! Kaum hat man mit einem Freundschaft gemacht, so ist er auch schon in der Not und will Geld geliehen haben.“
Arthur Schopenhauer Zitat
„Es gibt Kamele mit einem Höcker und welche mit zweien. Aber die größten haben gar keinen.“
Arthur Schopenhauer Zitat
„Was sich liebt und füreinander geboren ist, findet sich leicht zusammen: verwandte Seelen grüßen sich schon aus der Ferne.“
Arthur Schopenhauer Zitat
„So eng auch Freundschaft, Liebe und Ehe Menschen verbinden; ganz ehrlich meint jeder es am Ende doch nur mit sich selbst und höchstens noch mit seinem Kinde.“
Arthur Schopenhauer Zitat ,
„Freundschaft, Liebe und Anhänglichkeit der Menschen erwirbt man nur durch Freundschaft, Liebe und Anhänglichkeit an sie.“
Arthur Schopenhauer Zitat
„Unser ganzes Leben ist ein unausgesetzter Kampf mit Hindernissen, die am Ende den Sieg davontragen.“
Arthur Schopenhauer Zitat
„Der Neid der Menschen zeigt an, wie unglücklich sie selbst fühlen; ihre beständige Aufmerksamkeit auf fremdes Tun und Lassen, wie sie sich langweilen.“
Arthur Schopenhauer Zitat
„Was nun andrerseits die Menschen gesellig macht, ist ihre Unfähigkeit, die Einsamkeit und in dieser sich selbst zu ertragen.“
Arthur Schopenhauer Zitat
„Die Freunde nennen sich aufrichtig; die Feinde sind es: daher man ihren Tadel zur Selbsterkenntnis benutzen sollte, als eine bittre Arznei.“
Arthur Schopenhauer Zitat , ,